trends

Wohnen im Jahr 2016 – Das sind die Trends

Authentisch, unkompliziert, individuell: So lassen sich die Trends im Bereich Wohnen und Einrichten im Jahr 2016 am einfachsten zusammenfassen. Der Wohnraum wird von uns immer mehr als Rückzugsort und als Selbstverwirklichungsraum wahrgenommen. Dementsprechend soll die Einrichtung und Gestaltung ein individueller Ausdruck des Lebensgefühls, seiner Stimmung und des Charakters sein. Gemütlichkeit steht dabei stets im Vordergrund.

Offene Raumgestaltung mit Raumteilern

Die moderne Wohnung ist offen und luftig geschnitten. Sie ist mit ausgewählten, passenden Elementen dekoriert und gestaltet. Regale, Vorhänge oder Sofas nehmen dabei eine Doppelrolle ein: Zusätzlich zu ihrer ursprünglichen Hauptfunktion dienen sie nebenbei noch als Raumteiler, der die verschiedenen Bereiche voneinander abgrenzt. Warme Töne und betont natürliche, zurückhaltende Materialien dominieren das Bild.

Ein Regal dient optimal als Raumteiler und unterstützt die offene Raumgestaltung.

Ein Regal dient optimal als Raumteiler und unterstützt die offene Raumgestaltung.

 

Klassische Formen und Retro-Style

Im Gegenzug zu ständigen Neuerungen ist eine Rückbesinnung zu klassischen Elementen und Formen zu erkennen. Altbewährte oder neu interpretierte Formen althergebrachter Möbelstücke geben in einer unruhigen Zeit ein Gefühl der Sicherheit. Einfache, unkomplizierte Formen stehen für den Ruhepol, den man in der heutigen hektischen Zeit braucht, und besinnen sich auf eine Tradition der Wohnkultur. Wer sich für 2016 also Retro-Möbel ins Haus holt oder sogar seine alten Möbel stilvoll aufpimpt, macht alles richtig.

Retro-Möbel liegen mit ihren einfachen Formen voll im Trend.

 

Farbtrends 2016: So bringen Sie Farbe in Ihr Wohnzimmer

Als Trendfarbe für 2016 hat sich Gelb deutlich herauskristallisiert und passt wunderbar zu den – nach wie vor aktuellen – warmen Holztönen. Wichtig ist hierbei aber, die Farbe in einen Kontext zu setzen und zum Beispiel mit dunkleren Blautönen oder verschiedenen Nuancen von Grau zu kombinieren. Neue Farbharmonien bringen Grüntöne ins Spiel. Sie sind die wärmere Alternative zum kühlen Blau. Passend zur Rückbesinnung auf Traditionen bildet Ocker als eines der ältesten Pigmente eine wunderschöne Ergänzung zu vielen Farbnuancen. Als metallisches Pendant wurde Messing wiederentdeckt, und auch Kupfer ist auch in diesem Jahr wieder sehr beliebt.

Welche Farben man auch auswählt, wichtig ist hier die Balance zwischen warmen und kalten bzw. neutralen und Akzentfarben, denn: Eine Farbe kommt in diesem Jahr niemals allein.

Metallische Farben wie Messing sehen edel aus und sind der Hingucker für jedes Zimmer.

Metallische Farben wie Messing sehen edel aus und sind der Hingucker für jedes Zimmer.

 

Garderobenmöbel Badenea in Gelb (5-teilig)

Garderobenmöbel Badenea in Gelb (5-teilig)

 Anrichte Crane in Anthrazit und Gelb modern

Anrichte Crane in Anthrazit und Gelb modern

 Boxbett Medita in Gelb modern (3-teilig)

Boxbett Medita in Gelb modern (3-teilig)

Esstischstuhl Ulidia in Gelb gepolstert

Esstischstuhl Ulidia in Gelb gepolstert

 Stapelstuhl Claranc in Gelb aus Schichtholz (4er Set)

Stapelstuhl Claranc in Gelb aus Schichtholz (4er Set)

 Futon Couch Bennus in Gelb mit Schlaffunktion (4-teilig)

Futon Couch Bennus in Gelb mit Schlaffunktion (4-teilig)

 

 Polsterbank Aistan in Gelb

Polsterbank Aistan in Gelb

 TV Rack Malpelo in Schwarz-Gelb mit Beleuchtung

TV Rack Malpelo in Schwarz-Gelb mit Beleuchtung

 Flurgarderobe Asticiora in Weiß Gelb modern

Flurgarderobe Asticiora in Weiß Gelb modern


Platz für aktives Leben: So richten Sie Schlafzimmer und Bad optimal ein

Die Vermischung von verschiedenen Wohnfunktionen hat sich bis in Schlafzimmer ausgebreitet: Multimedia-Tools und Smartphones bringen das soziale Netzwerk und die Welt des Entertainments bis ins Schlafzimmer. Das aktive Leben findet eben nicht mehr nur im Wohnzimmer statt, sodass das Schlafzimmer kreativ, individuell und hochwertig eingerichtet wird. Und auch das Bad ist nicht mehr nur eine Nasszelle, sondern wird im privaten Wohnraum immer mehr zur eigenen Wellness-Oase. Durch in Vorwandelemente integrierte Armaturen und Waschbecken, der Dusche als Raumteiler und der in einer Nische untergebrachten Toilette werden ähnlich wie im offen gestalteten Wohnraum unterschiedliche Funktionsbereiche geschaffen. Teppiche, Dekorationen und Relax-Möbel im eigenen Bad sind keine Seltenheit mehr. Der Spa im eigenen Zuhause: Da sollte die freistehende Badewanne nicht fehlen. Längst ist sie kein feudales Luxuselement mehr, sondern dient mit ihrer zentralen Platzierung als Symbol für Großzügigkeit, Raum für Entspannung und für vielfältige Genusskultur.

Das Badezimmer als die private Wellness-Oase. Beleuchtung und dekorative Elemente sorgen für ein gemütliches Ambiente, die freistehende Badewanne symbolisiert Luxus und Großzügigkeit.

Das Badezimmer als die private Wellness-Oase. Beleuchtung und dekorative Elemente sorgen für ein gemütliches Ambiente, die freistehende Badewanne symbolisiert Luxus und Großzügigkeit.

Signatur


Jetzt Einrichtungsideen auf Pharao24.de ansehen