Top Sichtschutzmöglichkeiten für Garten und Terrasse

Auf der Terrasse und in der Sitzecke im Garten möchte wohl jeder gerne ungestört von fremden Blicken sitzen können. Oft ist dies aber nicht ohne entsprechende Sichtschutzmaßnahmen realisierbar. Die Möglichkeiten einen Sichtschutz zu errichten sind sehr vielseitig. Hier einige schöne und praktische Methoden.

Der Paravent

Ungewöhnlicher Paravent Fantast mit Eiffelturm Motiv im Shabby Chic Look.

Ungewöhnlicher Paravent Fantast mit Eiffelturm Motiv im Shabby Chic Look.

Stylischer Paravent Street für alle London Fans mit tollem Fotomotiv „Red bus“.

Stylischer Paravent Street für alle London Fans mit tollem Fotomotiv „Red bus“.

Schöner, heller Paravent Ise in Cremefarben aus Buchenholz und Bambus gefertigt.

Schöner, heller Paravent Ise in Cremefarben aus Buchenholz und Bambus gefertigt.

Ein Paravent besteht aus drei bis acht rechteckigen Elementen, die mit beidseitig beweglichen Scharnieren verbunden sind. Sicher steht der Paravent, wenn die Elemente leicht geklappt aufgestellt werden. Einige Paravents können bei jedem Wetter draußen aufbewahrt werden, andere vertragen keine Nässe und müssen im Haus gelagert werden. Das Design ist sehr vielfältig. Möglich sind zum Beispiel Paravents mit Fotodrucken oder Paravents mit Holzrahmen und Bambus- oder Papierinlets.

Vorteile:

Platzsparend zu verstauen, flexibel aufstellbar, auch im Haus nutzbar als Raumteiler und günstig zu kaufen.

Nachteile:

Auf sehr windigen Terrassen schlecht einsetzbar, da keine feste Bodenverankerung oder breite Stellfläche vorhanden ist.

Die Seitenmarkise

Eine Seitenmarkise ist sehr gut als Sichtschutz nutzbar, wenn eine Wand oder Mauer vorhanden ist, an der diese montiert werden kann. Aus der festgeschraubten Wandkassette wird der stabile Stoff der Markise herausgezogen und dann an einem Pfosten, der im Boden verankert ist, oder an einer Wandhalterung an der gegenüberliegenden Seite befestigt. Wenn die Markise nicht mehr gebraucht wird, wird diese aus dem Pfosten oder der Halterung gelöst und von der Kassette sanft eingezogen. Durch das dezente und kompakte Design fällt die längliche Box an der Wand kaum auf.

Vorteile:

Schönes Design, in vielen Farben verfügbar, leichte Montage, flexibel und leicht aus- und einziehbar.

Nachteile:

Der Stoff muss gelegentlich gereinigt werden, helle Stoffe sind schnell nicht mehr ansehnlich, es sind Bohrungen an Wänden und im Boden notwendig.

Pflanzkasten mit Rankgitter:

Ein Pflanzkasten mit Rankgitter wird zum optimalen Sichtschutz, wenn er zum Beispiel mit Efeu bepflanzt wird.Aus WPC (Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff), Kunststoff oder Holz gibt es Pflanzkästen mit Rankgitter. Sie pflanzen in den Kasten Kletterpflanzen wie Efeu, spezielle Rosen oder Clematis und nach einiger Zeit haben Sie einen wunderschönen, natürlichen Sichtschutz. Eine praktische Variante sind hierbei auch Pflanzkästen mit Rollen, so können Sie den Sichtschutz dorthin bewegen, wo Sie ihn gerade haben möchten.

Vorteile:

Natürlich schön mit Pflanzen (auch blühende Pflanzen möglich), relativ windfest.

Nachteile:

Pflanzen müssen gepflegt werden, Pflanzkästen aus Holz müssen gestrichen werden, je nach Pflanzenart kein dichter Sichtschutz im Winter, kann nicht platzsparend verstaut werden.

Sichtschutzwand aus WPC oder Holz

Sichtschutzwände aus Holz oder WPC schützen sicher vor Blicken und fügen sich durch die natürliche Optik schön in die Landschaft ein.Sichtschutzwände aus WPC oder Holz sind sehr beliebt. Sie sind absolut blickdicht und werden stabil und fest im Boden verankert. Zudem können sie bei Bedarf nach beiden Seiten durch verschiedene Elemente flexibel erweitert werden. Sichtschutzwände aus WPC haben gegenüber Echtholzwänden den Vorteil, dass Sie nahezu ewig halten und nicht gestrichen oder geölt werden müssen. Es ist eine große Auswahl für jeden Stil erhältlich.

Vorteile:

Sehr stabil und haltbar, absolut blickdicht, geringer Pflegeaufwand (WPC).

Nachteile:

Kann nicht einfach auf- und wieder abgebaut werden, da fest im Boden verankert.

Hohe Blumenkübel mit hochwachsenden Pflanzen zum Beispiel Bambus

Hohe, eckige Blumenkübel bepflanzt mit Bambus oder anderen Gräsern ergeben einen sehr modernen Sichtschutz für die Terrasse oder den Balkon.Seit jeher eine schöne Sichtschutzmöglichkeit sind hohe Pflanzen in Kübeln auf der Terrasse oder auch Büsche und Bäume im Garten. Bei der Auswahl der Kübel sollten Sie darauf achten, dass diese frostfest und UV beständig sind. Hohe Blumenkübel gibt es aus vielen Materialien und Farben. Bei der großen Auswahl ist für jeden das richtige dabei – ganz gleich ob die Kübel eher zum Landhausstil passen sollen oder ob Sie einen puristisch, modernen Einrichtungsstil bevorzugen. Ideal geeignet als Pflanzen sind zum Beispiel Koniferen, Bambus oder andere Gräser.

Vorteile:

Natürliche Optik, jedem Stil anpassbar.

Nachteile:

Hoher Pflegeaufwand je nach Pflanzenart und oft dauert es etwas länger bis die Pflanzen groß und buschig genug sind, um als ausreichender Sichtschutz zu dienen.

Die Hecke

Hecken können aus vielen Koniferen geschnitten werden, die dicht wachsen. Wer auch im Winter eine optisch schöne und dichte Hecke haben möchte, sollte darauf achten, dass die Pflanzen winterhart sind.Der Klassiker unter den Sichtschutz Optionen sind Hecken. Ideale Pflanzen für Hecken sind diverse Koniferen wie Scheinzypressen, Lebensbaum, Buchsbaum, Liguster oder Kirschlorbeer. Schön und abwechslungsreich sind auch wilde Hecken bestehend aus verschiedenen Büschen und Koniferen. Besonders blühende Pflanzen wie Flieder können hier sehr gut integriert werden und für Farbe sorgen.

Vorteile:

Schöne, natürliche Optik und viele Gestaltungsmöglichkeiten.

Nachteile:

Je nach Pflanzenart hoher Pflegeaufwand, nicht jede Pflanze ist für jeden Standort geeignet, auf der Terrasse nur in Kübeln wachsend nutzbar.

DIY: Einfacher Sichtschutz aus Bambusrohren

Ein Sichtschutz aus Bambusrohren siieht kreativ und schön aus. Und das beste: Er lässt sich leicht selbst bauen.Einen kreativen Sichtschutz aus Bambusrohren können Sie ganz einfach selbst bauen. Sie benötigen dafür hohe, dicke Bambusrohre, tiefe Pflanzgefäße und Steine. Die Bambusrohre werden ganz einfach von den Steinen im Pflanzgefäß gehalten. Wer mehr Stabilität wünscht, gießt diese mit Beton im Gefäß fest ein. Im Garten werden die Rohre einfach bis zur gewünschten Stabilität im Boden eingegraben, auch hier kann Beton zur Unterstützung genutzt werden.

Vorteile:

Kreative, natürliche Optik mit einem Hauch asiatischem Flair.

Nachteile:

Muss selbst errichtet werden und erfordert etwas Geschick.

Sichtschutz aus Gabionen oder Natursteinmauern

Gabionenmauern als Sichtschutz liegen derzeit absolut im Trend. Besonders schön wirken die Mauern, wenn Sie unterbrochen werden durch zum Beispiel Lebensbäume oder Zypressen.Wer eine feste, ewig haltbare Sichtschutzmöglichkeit für den Garten sucht, sollte sich über Natursteinmauern und Gabionen Gedanken machen. Gabionen sind Gitterbehältnisse aus Metall, die mit Steinen befüllt werden und so als Mauer aufgestellt werden. Natürlicher wirken aufgeschichtete Steinmauern. Das Aufbauen ist allerdings auch schwieriger und zeitintensiver. Anleitungen zum Erstellen der Mauern und viele Beispiele finden Sie im Internet. Aufgrund des hohen Aufwands werden aber die meisten Hobbygärtner den Auftrag an ein Garten- und Landschaftsbau-Unternehmen vergeben.

Vorteile:

Sehr schöne, hochwertige Optik, nahezu ewige Haltbarkeit.

Nachteile:

Hoher Kostenaufwand, häufig müssen Fachleute beauftragt werden.

Weiterführende Links:

– Unser Sortiment: Gartenpavillon

– Anleitung zum Erstellen einer Steinmauer

Signatur


Jetzt Paravent von Pharao24.de kaufen