Wie bekommt man Polstermöbel sauber?

Wie bekommt man Polstermöbel sauber?

Der Frühjahrsputz steht an und manch einer schaut sich skeptisch im Wohnzimmer um und fragt sich: Wie kann ich mein Polstermöbel reinigen, ohne dass der Stoff bzw. das Leder leidet? Wenn Sie diese Tipps beachten, ist die Frühjahrskur für das Sofa ganz leicht, effektiv und schonend zugleich.

  1. Saugen Sie das Sofa mit dem Polsteraufsatz gründlich ab (dies sollten Sie nicht nur im Frühjahr, sondern regelmäßig tun!).
  1. Ist der Staubschleier entfernt oder sitzt er bereits so tief im Stoff, dass Saugen ihn nicht komplett entfernen kann? Sie können ein Stoffsofa mit Essigwasser behandeln gegen festsitzenden Staub. Dafür legen Sie mit Essigwasser befeuchtete Tücher auf die Couch. Warten Sie etwas ab und wischen Sie dann den Staub ab. Eventuell können Sie auch eine Bürste nutzen, je nach Empfindlichkeit des Bezugs. Beachten Sie aber auch stets die Pflegeanleitung, die Ihrem Sofa beim Kauf beigelegt wurde. Ein Ledersofa können Sie einfach abstauben oder mit einem Lederpflegemittel (bei Echtleder) abwischen. Kunstleder wird einfach mit einem feuchten Tuch abgewaschen.
  1. Sie haben schlimme Flecken im Stoff entdeckt? Dann greifen Sie doch zu umweltschonenden Hausmitteln statt chemischen Keulen aus dem Handel. Probieren Sie diese immer zunächst an einer unauffälligen Stelle aus, und schauen Sie ob das Mittel gut wirkt und selbst keine Flecken hinterlässt. Erstes Mittel der Wahl sollte das preisgünstige Soda (Natron) sein. Aus diesem mixen Sie einen Brei mit Wasser und tragen ihn auf den Fleck auf. Einziehen und trocknen lassen, abbürsten – fertig. Um das Sofa generell von Gerüchen zu befreien, können Sie es hin und wieder komplett mit Sodapulver bestreuen. Dieses lassen Sie über Nacht wirken und saugen es am nächsten Morgen ab. Soda nimmt unangenehme Gerüche restlos auf.
  1. Die Flecken sind so hartnäckig, dass Soda nicht weiterhilft? Dann analysieren Sie den Fleck zunächst. Handelt es sich um eiweißhaltige Substanzen wie Blut, Urin oder Ei? Diese sollten mit kaltem (!) destilliertem Wasser ausgewaschen werden. Wenn dies nicht hilft, sollten Sie eine Aspirin in dem Wasser auflösen und Vorgang wiederholen (an unauffälliger Stelle testen). Ebenso kann eine Neutralseife genutzt werden. Handelt es sich um Lack, Kleber oder Schmieröl? Waschbenzin kann die Lösung sein. Bitte aber aufgrund der Aggressivität an kleiner, unauffälliger Stelle testen. Ist der Fleck auf Wachs zurückzuführen? In diesem Falle sollte der Wachs vorsichtig abgeschabt werden und ein Löschblatt aufgelegt werden. Dieses wird warm überbügelt und so der Fleck auf dem Stoff gesogen. Hilft dies nicht, bitte Waschbenzin vorsichtig nutzen. Besteht der Fleck aus Kaugummi oder Knetgummi? Legen Sie Eiswürfel auf den Fleck. Das Gummi gefriert und lässt sich so meistens entfernen.

Sollten Sie sich für ein neues Sofa entscheiden, finden Sie dieses bei uns.

Invalid Displayed Gallery

Weiterführende Links:

– Rotwein-, Blut-, Kaffeeflecken und Co…so entfernen Sie sie!

Signatur


Jetzt Sofas von Pharao24.de kaufen